Trockeneisstrahlen

Im Rahmen unserer Restaurationen hat sich das Verfahren als perfektes Aufbereitungsmittel erwiesen. Mit dem Trockeneisstrahlen beseitigen wir abrasionsfrei alle oberflächlichen Verunreinigungen und Anhaftungen wie:

Leime, Bitumen, Öle, Fette, Trennmittel, Wachs, Korrosionsschichten, Lacke, Farben, Silikone, Druckerschwärze, Lebensmittelreste, Anbackungen und vieles mehr.

  • Keine Entsorgung
    Das Strahlmedium sublimiert sofort nach dem Aufprall in den gasförmigen Zustand
  • Umweltfreundlich
    Das Verfahren funktioniert ohne chemische Zusätze. Nur der Schmutz wird entsorgt.
  • Schonende Reinigung
    Die Beschaffenheit der Pellets verursacht keinen Oberflächenabtrag.
  • Schnelligkeit
    Schnell und mobil einsatzbereit. Kein aufwändiges Nachbehandeln notwendig.
  • Vielseitigkeit
    Zahlreiche Düsen machen die Arbeiten an unzugänglichen oder großflächigen Stellen möglich.

Was ist Trockeneisstrahlen?

Trockeneis ist Kohlendioxid (CO2) in verfestigter Form. Kohlendioxid ist ein geruchloses, natürliches und ungiftiges Gas. In der Getränke-Industrie wird es z.B. Bier und Mineralwasser beigefügt, um den frischen Geschmack länger zu bewahren und die Haltbarkeit zu verlängern.

Herkömmliche Strahlmethoden wie z.B. das Dampf- oder Sandstrahlen zum Entfernen von Schmutz, Lacken, Fetten und ähnlichen Beschichtungen auf Oberflächen sind hinlänglich bekannt. Sie führen zu langen und teuren Stillstandzeiten im Produktionsbereich.

Seit einigen Jahren wird auch Trockeneis als effektives Strahlmittel (Trockeneisstrahlen) eingesetzt. Hauptvorteil der Trockeneis-Reinigung: Die eiskalten Pellets verdunsten nach dem Strahlen vollständig und werden nicht zu Wasser! Zurück bleibt nur der entfernte Schmutz. Damit wird der Abfall erheblich reduziert und Zeit gespart.

Das Verfahren

Aus dem Vorratsbehälter der Strahlanlage fallen die Trockeneis-Pellets über eine Dosier-Einrichtung in den Ausgangskrümmer. Der in der Strahlpistole erzeugte Unterdruck saugt die Pellets sanft an und beschleunigt sie auf 300 m/sec. Während der Kontaktzeit mit der zu reinigenden Oberfläche zieht sich die Verschmutzung durch die starke CO2-Unterkühlung zusammen und versprödet.

Durch die entstandene Thermospannung löst sich die Schmutzschicht vom Grundmaterial. Mit Hilfe der Geschwindigkeit der nachfolgend auftreffenden Pellets wird die Beschichtung dann vollständig abgetragen. Der Erfolg hat also zwei Ursachen: Zum einen den Thermo-Effekt und zum anderen den mechanischen Effekt.

Sofort nach dem Auftreffen lösen sich die Trockeneis-Pellets vollständig in Gas auf und gehen zurück in die Atmosphäre, aus der sie ursprünglich gewonnen wurden. Im Gegensatz beispielsweise zum Sandstrahlen wird die Grundoberfläche hier jedoch nicht beschädigt.

Die Technik

Für die Trockeneis-Reinigung wird ein Kompressor ca. 10 -15 bar & 5,5 m3/min, Trockeneis-Pellets, eine Strahlanlage und eine geeignete Schutzausrüstung benötigt.

Die Reinigungsleistung (Fläche pro Zeit) hängt maßgeblich
von vier Faktoren ab:

  • Die Eigenschaft
    Welche Art der Verunreinigung soll entfernt werden? Hier sind Material, Schichtdicke, Härte, Viskosität und Versprödbarkeit entscheidend für Ihren Reinigungsaufwand.
  • Die Ausdehnung
    Je unterschiedlicher Trägermaterial und Substrat auf die Kälteeinwirkung reagieren, desto höher die Reinigungsleistung. Beispielsweise versprödet Fett erheblich schneller als Stahl.
  • Die Beschaffenheit
    Wie sieht es unter der Verschmutzung aus? Die Oberflächenstruktur und Materialstärke tragen sichtbar zum schnellen Reinigungserfolg bei.
  • Zugänglichkeit
    Das Trockeneisstrahlverfahren ist ein Sichtstrahlverfahren, d.h. die Strahldüse muss direkt auf die Verunreinigung gerichtet werden können.

Klicken Sie hier für weitere Videos zum Trockeneisstahlen auf unserem Youtube-Kanal.

Die Kosten

Die Kosten stehen natürlich im direktem Zusammenhang mit dem erforderlichem Aufwand, der sehr unterschiedlichen sein kann. Wir empfehlen daher eine individuelle Beratung. Erfahrungsgemäß lassen sich in vielen Fällen interessante Angebote unterbreiten.

Zu Ihrer Orientierung einige Beispiele:

Unser Stundenlohn beim Trockeneisstrahlen (inklusive Strahlmaterial und Energie)
  • Stundenlohn Eisstrahlen: 155 €/Stunde inkl. Mwst
  • Sonstige Arbeiten: 69 €/Stunde inkl. Mwst

Als grobe Kalkulationsgrundlage sehen Sie hier einige Erfahrungswerte zu Ihrer Orientierung.

PKW
  • PKW-Motor – leichte Verschmutzung durch Öl und Dreck: ca. 150 €
  • PKW-Unterboden: ca. 2.000 €
  • PKW-Getriebe: ca. 150 €
  • PKW-Rahmen: ca. 1.500 €
  • PKW Achsen(siehe oben): 100 – 250 €
Industrielle bzw. Gewerbliche Anwendungsfälle

Auf Grund der Vielzahl der Anwendungsmöglichkeit bitten wir hierzu um individuelle Anfragen.

Beachten Sie bitte auch, dass je nach Auftrag evtl. zusätzliche Arbeiten, wie Abkleben, Vorbehandlung, etc. nötig sind und alle Beispiele nur zu Orientierung dienen.